Katholische Pfarrgemeinde St. Maria Kappelwindeck

 
 
GrußwortAktuelles
 
 

25.04.2017


Für 15 Jahre Einsatz im Vorstand der Frauengemeinschaft „St. Maria“ Kappelwindeck wurde Beate Frey (Mitte) durch die Vorsitzenden Waltraud Schöpka (rechts) und Rita Schmitt ausgezeichnet und zugleich als Leiterin der Gymnastikgruppe verabschiedet. Foto: wv

Großen Beitrag zum christlichen Miteinander geleistet

Katholische Frauengemeinschaft „St. Maria“ bestätigte Vorsitzenden-Duo Waltraud Schöpka und Rita Schmitt einstimmig im Amt / Beate Frey bei ihrer Verabschiedung für 15 Jahre Einsatz für die Gymnastikgruppe geehrt

Bühl-Kappelwindeck (wv). – „Die katholische Frauengemeinschaft ‚St. Maria’ leistet einen großen Beitrag zum Gelingen des christlichen Miteinanders vor Ort“, attestierte ihr Marc Vollmer seitens des Pfarrgemeinderats der Seelsorgeeinheit Bühl/Vimbuch. Die Hauptversammlung der Kappler Frauengemeinschaft wählte Waltraud Schöpka und Rita Schmitt als Vorstandsteam einstimmig wieder.
Die Ereignisse und Veranstaltungen der beiden vergangenen Jahre schilderte Schriftführerin Claudia Bernhard am Dienstagabend im Kappelwindecker Gemeindehaus. Ins kirchliche Leben der Pfarrei hatte sich die Frauengemeinschaft unter anderem durch Gestaltung von Maiandachten, Kreuzwegen und Gottesdiensten eingebracht. Sie hatte die vom Gemeindeteam veranstalteten Kappler Pfarrfeste eifrig mitgestaltet. Ihr menschliches Miteinander hatte die Frauengemeinschaft mit Radtouren, Grillfesten, Zwiebelkuchenessen und Adventsfeiern, mit Ausflügen zur Schönaicher Orchideenschau, zur Zeller Keramikmanufaktur und zum Endinger Käsereimuseum gepflegt. Ins Leben der Stadt hatte sie sich als Mitbetreiberin des „Café Klatsch“ beim Zwetschgenfest eingebracht.
Durchschnittlich zwischen 20 und 25 Frauen besuchten die wöchentlichen Übungsabende der Gymnastikgruppe, berichtete Beate Frey. Gabriele Lieb als Übungsleiterin sorge mit dem Training vor Ort und mit „Hausaufgaben“ dafür, dass die Teilnehmerinnen fit blieben. Über drei Neuzugänge habe sich die Gruppe im Jahr 2016 freuen dürfen, informierte Frey und ergänzte: „Aus gesundheitlichen Gründen möchte ich das Amt nun in jüngere Hände legen.“ Frey, gebürtige Eisentälerin, aber seit 45 Jahren Kapplerin, habe die Gymnastikgruppe organisatorisch bestens geleitet, lobte Schöpka. Sie und Co-Vorsitzende Rita Schmitt ehrten Beate Frey für 15-jähriges Engagement im Vorstand und verabschiedeten sie zugleich mit großem Dank, Ehrenpräsent und Blumenbukett.
Die Finanzentwicklung des Gesamtvereins für 2015 erläuterte Gabi Höll und die für 2016 ihre Nachfolgerin Marianne Roth. Über beide Jahre summiert erwirtschaftete die Frauengemeinschaft ein Plus von 330 Euro. Die eigene Kasse der Gymnastikgruppe verzeichnete in diesem Zeitraum rund 600 Euro Überschuss, bilanzierte Frey. Beide Kassen hatte Irene Bühler geprüft und empfahl die Entlastung der Kassiererinnen. Diese genehmigte die Versammlung ebenso einstimmig wie die des gesamten übrigen Vorstands.
Marc Vollmer leitete die Wahlen. Alle Wahlgänge erfolgten per Handzeichen und alle mit einstimmigem Ergebnis. Als neue Verantwortliche für die Gymnastikgruppe wählte die Versammlung Elke Moser. In ihren Ämtern wurden bestätigt: Waltraud Schöpka und Rita Schmitt als Vorsitzenden-Duo, Marianne Roth als Kassiererin, Claudia Bernhard als Schriftführerin sowie Brunhilde Brommer und Martina Stenzel als Beisitzerinnen.
In ihrem Ausblick kündigte Waltraud Schöpka für den 10. Mai die Muttertagsfeier der Frauengemeinschaft „St. Maria“ im Kappler Gemeindehaus und für den 15. Juli den Jahresausflug an, der zum Salzbergwerk nach Bad Friedrichshall führen werde.

Bericht und Foto: Werner Vetter

 



Katholisches Pfarramt St. Maria - Nelkenstr. 26 - 77815 Bühl-Kappelwindeck - Impressum