Katholische Pfarrgemeinde St. Maria Kappelwindeck

 
 
GrußwortAktuelles
 
 

26.07.2012

Badische Löwen ungeschlagen

Die Badischen Löwen ( Maxis vom Kindergarten St. Josef ) sind ungeschlagen und konnten vor der heimischen Kulisse überzeugen.

Es war schon eine kleine Überraschung mit der sicher niemand gerechnet hat. Die Mittelbadischen Klinis, Herrenfußballmannschaft des Erich-Burger-Heims (Klinikum Mittelbaden), zusammengesetzt aus Verwaltung, Pflege, Betreuung und Technik unterliegen in einem spannenden und rasanten Spiel den Fußball erprobten Badischen Löwen vom Kindergarten St. Josef. Der Fußballnachwuchs erwies sich als spielerisch starker Gegner, erreichte ein insgesamt verdientes 9:4 nach Elfmeterschießen und gibt weiterhin den Ton auf dem Platz an.

Trotz der besten spielerischen Leistung der Mittelbadischen Klinis wurden viele Torchancen ausgelassen und nehmen somit unter dem Kapitän von Heimleiter Theo Höll den zweiten Platz ein. Hervorzuheben ist der Spielwitz und Kampfgeist von Reiner Ludwig (Haustechnik), der als Stürmer zielstrebig zur Sache ging, das 1:0 selbst erzielte und die zwischenzeitliche 2:1 Führung durch Theo Höll nach Vorlage von Bernhard Weber für die Mittelbadischen Klinis einleitete.

Mit einem Wehmutstropfen, einer Verletzung von Herrn Meyer, ging man mit 2:2 in die Halbzeit. Zur zweiten Halbzeit wechselten dann die Badischen Löwen mit Kay Leimgruber und Keanu Godon zwei Stürmer ein, welchen den nun dezimierten Mittelbadischen Klinis sehr zugesetzt haben. So schossen die Löwen kurzer Hand eine 4:2 Führung heraus. Im Tor der Badischen Löwen überzeugten Jacob Kölmel und Lars Kuderer. Mit großem Kampfgeist und etwas Glück gelang den Klinis Sekunden vor Schluss noch der verdiente 4:4 Ausgleich.
Eine Entscheidung musste nun im Elfmeterschießen fallen. Hier erwiesen sich die Löwen als die besseren Torschützen und gewannen das Spiel mit 9:4 und den am Schluss verdienten Pokal.

Die Zuschauer, Betreuungskräfte vom Erich-Burger-Heim und duzende Fußballbegeisterte aus dem Kiga Kappelwindeck zog das Freundschaftsspiel in einen magischen Bann. Das „Wir“ – Gefühl der zukünftigen Schulanfänger war gut zu erkennen, nachdem durch die Cheerleader mit Schlachtrufen und Trommelwirbel der Fußballzauber eröffnet wurde. Lars Kuderer, Torwart der Badischen Löwen, fasste das Spiel auf seine Art in Worte: „ Zum Glück tragen die Mittelbadischen Klinis keine Krone“. Und der Kapitän der Mittelbadischen Klinis, Theo Höll, meinte “Die Stimmung beim Spiel war fröhlich, es hat alles sehr gut geklappt“. Seine Mannschaft war sehr motiviert. Und für Bernhard Weber, Betreuungskraft im Erich-Burger-Heim, war dieses Fußball-Freundschaftsspiel sowieso das Highlight der bisherigen Saison.

Ein gebührender Dank von allen Verantwortlichen galt auch den Eltern die unterstützend mitgewirkt haben, und den Mitarbeitern der Stadt Bühl, die noch in Kürze das „Bolzplatzstadion“ gepflegt und das Tor erneuert haben.

 



Katholisches Pfarramt St. Maria - Nelkenstr. 26 - 77815 Bühl-Kappelwindeck - Impressum