Katholische Pfarrgemeinde St. Maria Kappelwindeck

 
 
GrußwortAktuelles
 
 

Aktuelles

Lesen Sie hier aktuelle Berichte (z.B. Erntedank, Patrozinium, Aufnahme neuer Ministranten, Wihenne)

Pfarrfest am 11. November: „Wer ist mein Nächster?“
Ganz herzlich wollen wir Sie schon heute zu unserem Pfarrfest am 11. November einladen. Auch in diesem Jahr hat das Gemeindeteam das Jahresmotto unserer Seelsorgeeinheit zum Leitgedanken des Festes gemacht: „Wer ist mein Nächster?“.
Um 10:00 Uhr beginnen wir mit einer Familienmesse mit der Pfarreiband Talita Kum. Zum Mittagessen gibt es im Gemeindehaus „Kappler Sauerbraten“ mit Nudeln und Klößen, ein Salatbuffet und nachmittags Kaffee und Kuchen. Nach dem Mittagessen erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm auf der Bühne und im ganzen Gemeindehaus. Das ausführliche Programm finden Sie demnächst im Pfarrbrief, den Stadtnachrichten sowie auf den Plakaten und hier auf unserer Homepage. Plakat-Download
Feiern Sie mit uns beim Kappler Pfarrfest 2018!

Wir freuen uns über Salat- und Kuchenspenden sowie Tombolapreise!
Wir freuen uns über Salat- und Kuchenspenden sowie Preise für die Tombola. Salate und Kuchen können am Festtag zwischen 9:45 Uhr und 11:00 Uhr im Gemeindehaus abgegeben werden, Tombolapreise am 10. November ab 14.00 Uhr. Voranmeldungen zur besseren Planung nimmt Marc Vollmer (Tel.: 80 04 02) gerne entgegen.

Firmung
Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch wird am 19. Oktober in der Stadtpfarrkirche den Firmanden von St. Peter und Paul und St. Maria das Sakrament der Firmung spenden. Zum Firmgottesdienst, der um 17.00 Uhr beginnt, sind Sie herzlich zur Mitfeier eingeladen. Den jungen Menschen soll für den Weg des Erwachsenwerdens und der Selbständigkeit die Hilfe des Glaubens mitgegeben werden: Der Heilige Geist. Beim Sakrament der Firmung bestätigen die Jugendlichen ihr Ja zum Glauben und werden zugleich voll in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Allen Firmanden und ihren Familien wünschen wir einen frohen Festtag und Gottes Segen für die Zukunft.

Bildungswerk St. Maria: „Und wer ist mein Nächster?“ – ein Abend zum Jahresmotto der SE Bühl/Vimbuch
Einen Beitrag zum Jahresmotto der Seelsorgeeinheit Bühl/Vimbuch bietet das Bildungswerk St. Maria Kappelwindeck am 24. Oktober an. Pastoralreferent Heribert Scherer gestaltet einen Abend unter dem Leitgedanken „Und wer ist mein Nächster?“ – Uralt Neues vom Himmel zwischen uns. Die spannende Entdeckungsreise, die den Anwesenden das Jahresmotto erschließen möchte, beginnt um 20.00 Uhr im großen Saal des Kappler Gemeindehauses. Wer ist eigentlich mein Nächster? Wem kann ich zum Nächsten werden? Und wie mache ich das?“. Die biblische Botschaft von den Werken und Worten Jesu befreit uns von aller Selbstbezogenheit und Ich-Fixierung. Sein Vor-Bild macht uns Mut, im Dasein für andere auch uns selbst mehr gerecht zu werden. Im Verlauf des Abends ist viel Platz für die Fragen, Ideen und Visionen der Teilnehmenden.

Rosenkranz im Oktober
Den Rosenkranz beten wir im Oktober täglich um 18:00 Uhr in der Nepomuk-Kapelle. Findet ein Gottesdienst in der Kirche statt, dann beten wir den Rosenkranz zuvor in der Kirche.

Caritas-Sammelwoche 2018
In den nächsten Tagen werden Briefe für die Caritas-Haussammlung verteilt und es liegen in der Kirche auch einige am Schriftenstand aus. Diese Haus- und Straßensammlung ist eine vom Staat dem Caritasverband als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege genehmigte Sammlung, bei der in Häusern, auf Straßen und Plätzen alle Menschen ohne Rücksicht auf Konfession und Weltanschauung um eine Spende gebeten werden dürfen. Diese Sammlung unterliegt dem Sammlungsgesetz von Baden-Württemberg. Von diesen Spenden dürfen wir ein Drittel für unsere Pfarrcaritas verwenden. Im Voraus schon ein herzliches Vergelt ́s Gott an die Verteiler der Briefe und den Spendern. Die Caritas-Kollekte am 30.09. ist im Gegensatz zur Sammlung eine rein kirchliche Angelegenheit. Siehe hierzu den Aufruf der Bischöfe im Pfarrbrief.

Ökumenisches Stadtgebet 2018
Weil wir miteinander Verantwortung übernehmen wollen für unsere Stadt und weil wir das Gebet als große Kraftquelle erfahren, treffen wir uns – Christen aus den katholischen Gemeinden St. Peter und Paul und St. Maria, aus der evangelischen Kirchengemeinde und aus der Freikirche in der Konkordia zum gemeinsamen Gebet. Das ökumenische Stadtgebet findet in der Regel am dritten Donnerstag im Monat statt, jeweils von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum (Johannesstraße 5). Termine 2018: 15. März, 12. April, 24. Mai, 21. Juni, 12. Juli, 16. August, 20. September, 18. Oktober, 22. November und 13. Dezember.


Foto: Gabriele Sygo

Bildungswerk St. Maria: Neues Halbjahresprogramm vorgestellt
Sechs Programmpunkte aus unterschiedlichen Themenbereichen
Ab sofort liegt in der Pfarrkirche das neue Programmheft des Bildungswerks aus. Neben den Programmheften, die am Schriftenstand mitgenommen werden können, ist es auch auf der Pfarreihomepage unter www.kath-kappelwindeck.de abrufbar. Für das Winterhalbjahr 2018/2019 konnte das Vorstandsteam um Daniela Weißmann, Marianne Denz und Marc Vollmer wieder Referenten für ganz unterschiedliche Themen gewinnen. Das erste Programmheft erhielt bei der Programmvorstellung kürzlich Pfarrer Geistlicher Rat Hermann Bechtold. Dieser freute sich über das Engagement des Vorstandsteams und die Themenvielfalt des Programms, „die viele aus der Pfarrei und darüber hinaus ansprechen wird“, so Bechtold.
Zum ersten Abend der Vortragsreihe am 26. September kommt Oberstudiendirektor a. D. Klaus Zimmermann aus Denzlingen nach Kappelwindeck. Der Vortrag „Mit der Bibel im Land der Bibel“ führt die Zuhörer zu ausgewählten Stätten und biblischen Wurzeln des Christentums. Ein Beitrag des Bildungswerks zum Jahresmotto der Seelsorgeeinheit Bühl/Vimbuch ist am 24. Oktober geplant. Pastoralreferent Heribert Scherer gestaltet einen Abend unter dem Leitgedanken „Und wer ist mein Nächster?“ – Uralt Neues vom Himmel zwischen uns. Eine spannende Entdeckungsreise, die den Anwesenden das Jahresmotto erschließen möchte. Ein medizinisches Thema steht am 7. November 2018 auf dem Programm: „Von der Organspende zur Organtransplantation heute“. Dr. med. DEAA Stefan Seyboth vom Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg erläutert an diesem Abend, wie eine Organspende beziehungsweise eine Organtransplantation vorgenommen wird. Im Januar kann das Bildungswerk von St. Maria Ehrendomherr Geistlicher Rat Dieter Holderbach begrüßen. Er spricht am 16. Januar 2019 zum Thema „Pilgern – weltweit und zu allen Zeiten“. Der Abend möchte die Entwicklung des Pilgerns im Laufe der Jahrhunderte bis heute aufzeigen. Einen weiteren Abend im Zeichen der Ökumene planen Pfarrer Dr. Götz Häuser und Diplom-Theologin Daniela Weißmann am 20. Februar 2019: „Taufe und Eucharistie“. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil gab es im Blick auf die beiden Sakramente eine weitgehende Annäherung. Darüber wollen die Referenten an diesem Abend informieren und mit den Teilnehmenden ins Gespräch kommen. Mit dem Vortrag von Prof. Dr. med. Frank Faude, Augenarzt aus Baden-Baden, beschließt das Bildungswerk die Reihe. Faude spricht über die Operation des grauen Stars. Die weltweit am häufigsten durchgeführte Operation.
Alle genannten Veranstaltungen beginnen um 20:00 Uhr und finden im Pfarrsaal des Gemeindehaus gegenüber der Pfarrkirche statt. - Download: Programmheft als PDF

Eltern-Kind-Gruppe
Seit dem 16. Mai 2017 findet in den Gruppenräumen unseres Gemeindehauses eine Eltern-Kind-Gruppe statt. Ansprechpartnerin ist Frau Isabell Herzog, Erzieherin und Heilpädagogin.
Gedacht ist, sich in gemütlicher Atmosphäre über Entwicklungsthemen, Erziehungsfragen oder sonstige Anliegen auszutauschen. Während sich die Großen unterhalten, haben die Kinder die Möglichkeit, neue Materialien zu erkunden, sich damit zu verweilen oder erste Kontakte zu knüpfen. Gemeinsame Aktivitäten zu jahreszeitbezogenen Festen/Anlässen runden das Angebot ab.
Alle interessierten Eltern mit Kindern bis 3 Jahre sind herzlich eingeladen, dienstags um 09:30 Uhr ins Gemeindehaus Kappelwindeck zu kommen.
Bei Fragen steht Isabell Herzog gerne zu Verfügung: isabell.herzog@web.de

Lektorendienst - „... mehr als nur vorlesen"
Haben Sie Interesse? Lektoren haben die Aufgabe, während der Sonn- und Werktagsgottesdienste (werktags nur am Donnerstag) die Lesungen und Fürbitten vorzutragen. In unserer Pfarrei gibt es acht Lektorinnen und Lektoren, die sich bereit erklärt haben, diesen Dienst auszuüben. Mittels eines Lektorenplanes weiß jeder Lektor, bei welchem Gottesdienst er an der Reihe ist. Die Gruppe der Lektorinnen und Lektoren würde sich über Verstärkung sehr freuen. Wenn Sie Interesse haben und sich über den Lektorendienst informieren möchten, können Sie sich gerne bei Marc Vollmer, Tel. 800402, melden.

Trauungen und Jubelhochzeiten
Wer in diesem Jahr heiraten will, beachte die Termine für die Brautleutetage „Ein Tag für uns“ auf der Internetseite des Dekanats. Goldene oder Diamantene Hochzeiten bitte spätestens vier Wochen vorher im Pfarramt melden, auch dann, wenn kein Gottesdienst gewünscht wird. Es kann sonst der Glückwunsch des Erzbischofs nicht bestellt werden.

Termine des Jugendbüros Dekanat Baden-Baden
Veranstaltungstermine findet ihr auf der Seite des Jugendbüros: www.b-b.kja-freiburg.de

Messkarte
Mit einer Spende von 5,00 Euro erhalten sie bei Trauerfällen im Pfarramt eine Messkarte mit Umschlag. In Ihrer Intention wird eine Heilige Messe in der Diaspora oder den Jungen Kirchen gefeiert. Es können auch mehrere Stipendien auf eine Karte gelegt werden.

Gebetbücher für Kinder
Für unsere kleinsten Gottesdienstbesucher liegen hinten in der Kirche ab sofort verschiedene Gebetbücher für Kinder aus, die sie während der Gottesdienste mit in ihre Bank nehmen können. Wir bitten unsere kleinen Gäste, die Gebetbücher nach dem Gottesdienst wieder in den Gotteslobständer zurückzulegen.

Ehejubiläen
50, 60, 65, 70 Jahre: Melden Sie diese spätestens ein paar Wochen vorher dem Pfarramt, auch dann, wenn kein Gottesdienst gewünscht wird. Sonst kann der Glückwunsch des Hochwürdigen Herrn Erzbischofs mit Veröffentlichung im Konradsblatt nicht bestellt werden.

Freie Kegelbahntermine
In unserer Kegelbahn im Gemeindehaus gibt es freie Termine: Informationen und Anmeldung unter Tel.: (07223) 9158309 oder abends direkt in der Kegelbahn Tel.: (07223) 26301.

 



Katholisches Pfarramt St. Maria - Nelkenstr. 26 - 77815 Bühl-Kappelwindeck - Impressum